Mit Metallen gegen Pilzinfektionen
Eine internationale Kollaboration unter der Leitung von Forschenden der Universität Bern und der University of Queensland in Australien hat gezeigt, dass chemische Verbindungen mit speziellen Metallen hocheffektiv gegen gefährliche Pilzinfektionen sind. Mit diesen Ergebnissen könnten innovative M...
idw-online.de/de/news801813

Möglicher Mechanismus bei der Entstehung von Myokarditis nach SARS-CoV-2-Impfung entdeckt
Autoantikörper gegen körpereigene Entzündungsregulatoren können zur Entstehung der sehr seltenen Herzmuskelentzündungen nach mRNA-Impfungen gegen SARS-CoV-2 beitragen. Der Beitrag, der von Forscherinnen und Forschern des Universitätsklinikums des Saarlandes unter maßgeblicher Beteiligung der ...
idw-online.de/de/news801811

Informationsverarbeitung im Standby-Betrieb: Wie bestimmte Hirnzellen Zwangspausen umgehen
Forschende aus Heidelberg, Linz und Tübingen beschreiben in Science einen neuen Mechanismus der Signalweitergabe im Hippocampus, dem Erinnerungszentrum des Gehirns: Reizweiterleitung am Zellkörper vorbei funktioniert trotz Hemmung durch neuronales Netzwerk ...
idw-online.de/de/news801809

ERC Starting Grant für Forschung zu Quanten-Twists: Neue Wege in der Quantentechnologie
Quantensysteme so verdrehen, dass sie insgesamt stabiler gegenüber äußeren Störungen werden und zukünftig als Bauteile von Quantencomputern dienen könnten: Das ist das Ziel von Dr. Thore Posske vom Fachbereich Physik der Universität Hamburg. Posske, der auch Young Investigator Group Leader im...
idw-online.de/de/news801791

Brennstoff aus Treibhausgas
Vereinzelte Goldatome als Katalysator für die selektive Methanisierung von Kohlendioxid

Ein Schritt in Richtung CO2-Neutralität und damit zur Abmilderung des Treibhauseffekts sowie der Energiekrise könnte die Umwandlung von CO2 in Kohlenwasserstoff-basierte Brennstoffe wie Methan sein – angetr...
idw-online.de/de/news801790

IAB-Prognose 2022/23: Der Arbeitsmarkt gerät unter Druck, dürfte sich aber weitgehend stabil zeigen
Der Angriff Russlands auf die Ukraine und die dadurch ausgelöste Energiekrise bremsen den erwarteten Konjunkturaufschwung für dieses Jahr. Insgesamt erwarten die Forschenden für 2022 ein Jahreswachstum des realen Bruttoinlandsprodukts von 1,5 Prozent, für 2023 einen Rückgang von -0,4 Prozent. D...
idw-online.de/de/news801786

Kollision in elf Millionen Kilometern Entfernung
Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ in elf Millionen Kilometer Entfernung von der Erde erproben, ob der Kurs eines Asteroiden verändert werden kann. DART wird gezielt auf dem 170 Meter großen Asteroiden Dimorphos einschlagen. Es ist das er...
idw-online.de/de/news801784

Früh behandelt ist halb gewonnen
Das Wissen um die genaue Entstehung von neurologischen Erkrankungen ist essenziell für die Entwicklung von Therapien. Neue Erkenntnisse könnten Ansätze für effektivere Diagnose- und Therapiestrategien liefern....
idw-online.de/de/news801782

Zebrafische können ihr Geschlecht ändern: Tem unter Leitung der Universität Göttingen identifiziert „DNA-Hotspot“
Unter den Knochenfischen gibt es viele Arten, deren Geschlecht nicht festgelegt, also plastisch ist. Dieses wird durch Umweltfaktoren, insbesondere die Temperatur, beeinflusst. Dies führt bei einigen Arten zu einem Ungleichgewicht der Geschlechterverhältnisse. Forscherinnen und Forscher unter Leit...
idw-online.de/de/news801781

Medikamente für schwer therapierbare Erkrankungen noch schneller entwickeln
Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP eröffnen neue Station für frühe klinische Studien: eine Early Clinical Trial Unit (ECTU)....
idw-online.de/de/news801780

Öffentliche Diskussionsveranstaltung zur Wildtierethik
Ethische Überlegungen zum Umgang mit heimischen Wildtieren
...
idw-online.de/de/news801779

Computersimulation ermöglicht Prognose des Heilungsverlaufs von Knochenbrüchen
Bei fünf bis zehn Prozent der Patient*innen, die einen Knochenbruch erleiden, verläuft die Heilung nicht ohne Komplikationen. Es ist daher von großer Bedeutung, Komplikationen bei der Frakturheilung frühzeitig zu erkennen. Im Rahmen einer Studie am Universitätsklinikum Ulm (UKU) ermöglichte nu...
idw-online.de/de/news801776

Schwere COVID-19 Verläufe bei Älteren aufgrund „altersschwacher“ Immunreaktion
Ein altersabhängiger Mangel an antiviralen Interferonproteinen dürfte ein wesentlicher Grund sein, weshalb Ältere häufig schwer an SARS-CoV-2 erkranken / Studie im Mausmodell zeigt Ursache und Behandlungsmöglichkeit mit zugelassenen Medikamenten auf / Studie am 21.09.2022 im Journal of Experime...
idw-online.de/de/news801774

MdEP Jens Geier zu Besuch am Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion
Um eine funktionierende Wasserstoffwirtschaft in Deutschland umsetzen zu können, benötigt es eine geeignete Speicher- und Transportinfrastruktur. Genau da setzt eines der vom BMBF geförderten drei Wasserstoff-Leitprojekte an: TransHyDE. Zu TransHyDE gehört das Forschungsprojekt AmmoRef, das am M...
idw-online.de/de/news801773

Verteiltes maschinelles Lernen: Besserer Datenschutz für KI-Anwendungen?
Künstliche Intelligenz (KI) unterstützt die Menschen in Medizin, Mobilität und im Arbeitsalltag. Grundlage für KI-Systeme ist das Training mit Daten – häufig auch personenbezogenen Informationen. Die Methode des verteilten maschinellen Lernens kann den Datenschutz bei der Entwicklung von KI-A...
idw-online.de/de/news801770

Analyse von Partikeln des Asteroiden Ryugu liefert überraschende Ergebnisse
Eine kleine Landekapsel brachte im Dezember 2020 Bodenpartikel vom Asteroiden Ryugu zur Erde – Material aus den Anfängen unseres Sonnensystems. Gesammelt hatte die Proben die japanische Raumsonde Hayabusa 2. Geowissenschaftler Prof. Frank Brenker und sein Team von der Goethe-Universität Frankfur...
idw-online.de/de/news801768

Fraunhofer IDMT ist Partner im BMBF-geförderten KI-Forschungsprojekt zur Erkennung von manipulierten Medieninhalten
Das KI-Forschungsprojekt »news-polygraph« wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderprogramms »RUBIN – Regionale unternehmerische Bündnisse für Innovation« für eine Förderung ausgewählt. ...
idw-online.de/de/news801762

Menschengemachte Luftverschmutzung bedeutender als Wüstenstaub
Im Nahen Osten stammen mehr als 90 Prozent der gesundheitsgefährdenden und klimaschädlichen Feinstaubpartikel aus anthropogenen Quellen ...
idw-online.de/de/news801755

Vorhersage aus dem Blut: Metabolomanalyse verrät Risiko für mehrere Krankheiten gleichzeitig
Um Krankheiten vorzubeugen, ist es wichtig, dass Menschen, die ein besonders hohes Risiko tragen, möglichst früh entdeckt werden. Die derzeitigen Vorsorgeuntersuchungen sind jedoch oft aufwändig und auf einzelne Krankheiten beschränkt. Wissenschafter*innen vom Berlin Institute of Health in der C...
idw-online.de/de/news801752

Absolvent der Universität Bayreuth erhält VDI-Preis für innovative messtechnische Überwachung von Autobahnbrücken
Markus Michel M.Sc., Absolvent des Master-Studiengangs „Automotive und Mechatronik“ an der Universität Bayreuth, ist vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) mit dem „VDI-Preis für die beste ingenieurwissenschaftliche Abschlussarbeit im Jahr 2022“ ausgezeichnet worden. In seiner Masterarbeit ...
idw-online.de/de/news801749

Show older
WissKomm idw-online e.V.

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!